Interview: Die richtige Skibrille

Skibrillen

 

Durchblick auf der Piste


In den Bergen wechselt das Wetter schnell. Damit Sie auf der Piste die Weitsicht nicht verlieren, bringt Sie die passende Skibrille sicher ins Tal. Günther Kocher, Vertriebsleiter des Skibrillen Herstellers uvex, erklärt worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Zurück
Vor

MeinPaket.de: Den Durchblick bei Wind und Wetter auf der Piste zu behalten, ist nicht immer so einfach. Braucht man für jede Wetterlage eine eigene Skibrille?

Günther Kocher: Ja, eigentlich braucht man zwei Skibrillen. Eine bei guter Sicht und eine für Schlechtwetter oder eine Brille, die durch eine Wechselscheibe beides abdeckt. uvex bietet hier die Modelle mit take off-Magnetwechselscheiben-Technologie uvision take off, comanche take off oder fx take off.

MeinPaket.de: Welchen UV-Schutz bieten uvex Skibrillen?

Günther Kocher: Alle uvex Skibrillen bieten 100 Prozent UV-Schutz, unabhängig von der Scheibenfarbe.

MeinPaket.de: Beim Skifahren ist meine Skibrille oft beschlagen. Woran liegt das?

Günther Kocher: Das kann an einer mangelnden Belüftung liegen. Durch den schlechten Luftaustausch wird die Feuchtigkeit nicht aus dem Inneren der Brille entfernt. Oder die Beschichtung, die für die Beschlagfreiheit verantwortlich ist, kann nicht genügend Feuchtigkeit aufnehmen. Häufig ist auch eine zu große Brille, die fast die ganze Stirnpartie abdeckt und so zu viel Feuchtigkeit aufnehmen muss, die Ursache.

MeinPaket.de: Was ist dieses Jahr das Neuste vom Neusten?

Günther Kocher: Die G.GL 9 recon ready (die Brille kommt Ende Januar auf den Markt) aus der neuen uvex Core Range, die von Freeskiern für Freeskier entwickelt wurde. Sie sieht durch das rahmenlose, oversized Design und die verspiegelten Gläser nicht nur stylish aus, sondern ist zudem speziell für den Einsatz der neuen GPS-Technologie von recon Instruments vorbereitet. Mit dem recon-System kann man zum Beispiel die GPS-Position und die Geschwindigkeiten checken, sich mit seinem Smartphone verbinden oder sehen, wo sich die Freunde gerade befinden.

MeinPaket.de: Bevorzugen Snowboarder andere Brillen als Skifahrer?

Günther Kocher: Snowboarder bevorzugen häufig große Brillen, der Boarder steht seitlich auf seinem Board und profitiert deshalb von einem möglichst großen Sichtfeld, das auch einen guten seitlichen Blick ermöglicht.

MeinPaket.de: Welche Skibrillen empfehlen Sie für „kleine Köpfe“ also Damen, Kinder und Jugendliche?

Günther Kocher: Hier empfehlen wir Skibrillen mit schmaler Rahmenform oder unsere spezielle Kollektion für Jugendliche und Kinder. Wichtig dabei ist, dass die Brille auch immer zum Helm passen muss.

Skibrille Uvex Uvision Take Off

MeinPaket.de: Welches ist Ihr Lieblingsmodel?

Günther Kocher: Die uvision take off. Die erste Skibrille mit Wechselscheibe auf Magnetbasis, die sich blitzschnell und mit einem Handgriff von der Schlechtwetter-Skibrille in eine Sonnen-Skibrille verwandeln lässt. Die dunkle Aufsatzscheibe kann bei aufgesetzter Brille ganz einfach auf- oder abgeklickt werden, ist kratzfest, unzerbrechlich, flexibel und kann so leicht in jeder Tasche verstaut werden.

Herr Kocher, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Info:

UV-Lichtschutzstufen 0 bis 4
Tönungsstufe 0: Eignet sich für bewölktes Wetter. Es ist ein heller Filter und daher sehr lichtdurchlässig.
Tönungsstufe 1: Guter UV-Schutz mit hellem bis mittleren Filter.
Tönungsstufe 2: Dunkler Universalfilter mit einem mittleren Blendschutz. Ein guter UV-Schutz für die meisten Situationen.
Tönungsstufe 3: Ein sehr dunkler Filter und ein hoher UV-Schutz in sehr sonnigen Gebieten.
Tönungsstufe 4: Die sehr dunklen Sonnenbrillen eignen sich insbesondere für das Hochgebirge, Gletscher und Schneeflächen mit extremer Sonneneinstrahlung.

Nach oben

Ihr Kontakt zu uns